Sonntag, 31. Juli 2016

Eistee... die do it yourself Variante




Wir trinken selbst, gerade bei den sommerlichen Temperaturen, meist nur Wasser.
Ab und zu verspürt man jedoch den Drang nach etwas erfrischendem mit Geschmack.
Dann kann ich nur einen selbstgemachten Eistee empfehlen.
Der Eistee kann nach Geschmack gesüßt werden, die Beigabe von Zitrone, Limette oder auch Orangen kann ganz nach dem eigenen Gusto bestimmt werden.

Heute zeige ich Euch zwei Ideen, die ich selbst schon gestestet, und für gut befunden habe. 




 Eistee Zitrone

Für diesen Tee benötigt Ihr folgendes:

3-4  Beutel Earl Grey Tee oder dem entsprechend Losen Tee
1 Zitrone (Bio, unbehandelt)
Ein Süßungsmittel Eurer Wahl (ich habe mit 1 EL Xucker light gesüßt)
Eiswürfel


Zuerst kocht man Teewasser auf und lässt es ca. 5 Minuten abkühlen. 
Dann gießt man den Tee in einer Tasse auf und lässt ihn 2-3 Minuten ziehen bevor man die Beutel entfernt. 
Das Süßungsmittel kann nun auch nach Geschmack hinzugegeben werden (manchmal lass ich es sogar ganz weg).
Den Tee kann man nun ein wenig abkühlen lassen. 
In der Zwischenzeit kann man die Zitrone teilen. Die eine Hälfte wird in dünne Scheiben geschnitten. Die andere Hälfte ausgepresst.
Den Tee und den Zitronensaft (evtl. durch ein Sieb geben, dann bleibt der Tee klar) in einen Krug oder anderen Behälter mit mindestens einem Liter Fassungsvermögen gießen.
Mit Wasser und Eiswürfeln auffüllen. 
Die Zitronenscheiben können entweder mit in den Krug gegeben werden, direkt in die Gläser oder beides. 

Erfrischend zitronig, leicht herb.
 


Eine weitere Variante wäre ein Orangen-Eistee
den habe ich mit einer Früchtetee-Sorte zubereitet.

Dafür benötigt Ihr:

3-4 Beutel Früchtetee, bevorzugt mit Orange, ich habe verwendet "Teekanne - Spanische Orange"
1 Orange (Bio, unbehandelt)
Ein Süßungsmittel Eurer Wahl (ich habe mit 1 EL Xucker light gesüßt)
Eiswürfel 

Genau wie oben bereitet Ihr nun zuerst den Tee vor. In einer Tasse können die Beutel direkt mit dem kochenden Wasser begossen werden (beim Früchtetee).
Nach Packunsanleitung ziehen lassen.
Dann die Beutel entfernen und nach belieben süßen.
Die Orange kann nun geteilt werden. Die eine Hälfte wird in dünne Scheiben geschnitten, die andere Hälfte ausgepresst.
Im Anschluss die Zutaten in einen Krug mit ca. einem Liter Fassungsvermögen geben und mit Wasser und Eiswürfeln auffüllen.
Der Orangensaft kann auch durch ein Sieb oder Filter in den Tee gegeben werden, dann wird er nicht so trüb.

Herrlich milder, leicht süßer Eistee.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen