Freitag, 19. August 2016

Als wir uns sahen

„Als wir uns sahen“ von Gloria Träger
Erschienen im Juneberry Verlag (2016)
http://juneberry.de/programm/gloria-traeger/

In dem Roman geht es um die „perfekte“ Liebe.
Carly und Gerrit sind glücklich, seit sie sich das erste Mal sahen.
Ihre Liebesgeschichte ist absolut traumhaft. Sie ist voller Liebe, sie ergänzen sich, bringen gegenseitiges Verständnis auf und sind einfach füreinander geschaffen.  Sie heiraten und gehen auch beruflich den Weg, den sie sich gewünscht haben. Eigentlich ist alles perfekt, bis Carly einen Fehler begeht. Die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Carly und Gerrit versuchen ihre Ehe zu retten.
Schaffen sie es oder wird der Fehler für immer zwischen Ihnen stehen und die Ehe zerstören?

"Wenn man die Liebe seines Lebens trifft, dann sollte man sie festhalten und nicht mehr loslassen, egal, wie jung man noch ist. Die Liebe steht einem im Leben nicht im Weg, sondern sie begleitet einen vielmehr."

Das Buch und die Geschichte der beiden hat mich von Beginn an eingenommen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es hab überhaupt keine Stolpersteine, keine Längen oder langweilige Momente. Eine Geschichte, die mich berührt hat. Den Fehler, den Carly begeht finde ich persönlich auch erst einmal unverzeihlich und ich finde es bewegend zu lesen, wie die Beiden damit umgehen. Man fragt sich, wie man selbst in einer solchen Situation reagieren würde und man möchte sich nicht ausmalen, sollte einem tatsächlich so etwas erfahren.
Die Geschichte hat mich berührt und werde ich so schnell nicht wieder vergessen. Eine Erfahrung  die dir auch dein Nachbar erzählen könnte, absolut nah am Leben.
Empfehlenswert für alle die gerne authentische Liebesgeschichten lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen