Samstag, 1. April 2017

Was kommt als nächstes?

Ich habe so einige Bücher, die ich in den kommenden Wochen gerne lesen würde. Dafür gibt es bei jedem Buch so seine Gründe. 
Meine Bücherliste für die kommenden Wochen möchte ich Euch hier kurz vorstellen. Die Reihenfolge steht noch nicht so genau fest.

https://www.dtv.de/buch/jan-schomburg-das-licht-und-die-geraeusche-28108/Auf dem Weg zu mir ist Jan Schomburg's Debütroman "Das Licht und die Geräusche". Ich habe es bei der Verlosung zur Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und bin schon sehr gespannt auf das Buch.

Inhalt (Quelle dtv):
Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. 
Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. 
Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat.
**********
http://www.fischerverlage.de/buch/die_unantastbaren/9783596033447"Die Unantastbaren" von Richard Price habe ich mir für die Regenbogen Challenge ausgesucht. Der Monat April wird durch die Farbe Grün bestimmt und da habe ich mich für dieses Cop-Roman entschieden, der schon viele gute Bewertungen erhalten hat und Gewinner des deutschen Krimi Preises 2016 ist.

Zum Inhalt (Quelle: S. Fischer Verlage):
Nachtschicht in Manhattan: Billy Graves ist ein ruheloser Cop. Energy-Drinks und Zigaretten halten ihn wach, während er in den frühen Morgenstunden die Blocks in New York City abfährt.

Billy und vier seiner Freund bilden den harten Kern der Wildgänse - einer Gruppe vom Leben gezeichneter Cops und Ex-Cops in Manhattan, New York. Vergangene Untaten schweißen sie zusammen. Billy fristet, seit er bei einem Schusswechsel einen zwölfjährigen Jungen getötet hat, seine Zeit als Detective in der Nachtschicht. Wie seine vier Kollegen hat auch er einen Unantastbaren, einen skrupellosen Mörder, den er nie dingfest machen konnte.

Als er einen der Unantastbaren in einer gigantischen Blutspur entlang einer Subway-Station findet, gerät die ungesühnte Vergangenheit wieder an die Oberfläche, und Billy beginnt, gegen seine engsten Vertrauten zu ermitteln. Ein fesselnder New York-Roman, knallhart, fesselnd und gnadenlos gut.
**********
Vor einiger Zeit habe ich bei einer Wichtelaktion die Reihe "Die dreizehnte Fee" geschenkt bekommen. Da nun ein Büchertauschpartner ebenfalls Interesse an den Büchern hat, möchte ich gerne im April mit der Reihe anfangen. Die Kritiken zu dieser Reihe sind ja zum größten Teil sehr positiv. Ich bin sehr gespannt was mich erwartet. Aus dem Bereich Märchen habe ich seit Ewigkeiten nichts gelesen und freue mich auf dieses Genre.

Zum Inhalt (Quelle: Drachenmond Verlag):
Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.


Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.
**********
"Mein Herz gehört Dir" von Marie Force wird auf jeden Fall auch in den kommenden Woche zu den ausgewählten Lektüren gehören. Die ersten beiden Bände der Reihe habe ich regelrecht verschlungen. Marie Forces Schreibstil ist einfach unglaublich flüssig, so etwas habe ich selten erlebt. Die Familie Abbott ist mir schon im ersten Teil der Reihe sehr ans Herz gewachsen. 

Zum Inhalt (Quelle: S. Fischer Verlage): 
›Mein Herz gehört dir‹ von Marie Force ist der dritte Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ und zugleich ein in sich abgeschlossener Liebesroman.
Colton Abbott und Lucy Mulvaney haben eine Affäre. Aber keiner ahnt etwas davon – und das soll auch so bleiben. Jetzt möchten die zwei ein romantisches Wochenende im Ferienhaus der Abbotts verbringen. Zu dumm, dass Coltons Bruder und seine Verlobte Cameron dieselbe Idee hatten und die beiden in flagranti erwischen. Ist dies das Ende ihrer Affäre oder der Beginn für etwas Dauerhaftes?

Lucy Mulvaney liebt die Stadt. Und zwar die eine: New York City. Hier lebt und arbeitet sie. Nur mit der Liebe hatte sie noch kein Glück. Aber das ist gerade völlig in Ordnung für sie, denn der Job kostet sie all ihre Zeit: Da ihre beste Freundin und Chefin Cameron zu ihrer großen Liebe Will nach Vermont gezogen ist, überträgt sie Lucy viel Verantwortung. Cameron ahnt jedoch nicht, dass auch Lucy seit ihrem Kurzbesuch in Vermont eine ganz besondere Beziehung dorthin hat: eine intensive Affäre mit Colton Abbott.
Colton lebt alleine in den Bergen Vermonts, dort hat er ein wildromantisches, kleines Haus und betreibt eine Ahornsirup-Manufaktur. Die meiste Zeit ist er vollkommen von seiner Familie und dem kleinen Dorf Butler abgeschnitten – weswegen auch niemand merkt, dass er ein heißes Abenteuer mit Lucy hat. Früher wäre ihm das gerade recht gewesen, aber bei Lucy ist es anders. Denn für sie empfindet Colton mehr als nur körperliche Leidenschaft. Lucy hingegen kann sich eine ernsthafte Beziehung zwischen Vermont und New York City nicht vorstellen. Doch immer öfter zieht es sie zu Colton und der wunderbaren Landschaft in Vermont. Kann Colton ihr zeigen, dass für die wahre Liebe viele Wege möglich sind?
********** 
Monteperdido-Das Dorf der verschwundenen Mädchen von Agustín Martínez habe ich bei Lovelybooks entdeckt. Es wurde im Rahmen einer Leserunde verlost und leider hatte ich kein Glück. Ich habe es mir als E-Book besorgt, da es sich sehr spannend anhört und ich gerne das Abzeichen für den Fischer Leseclub 2017 erspielen möchte. 

Zum Inhalt (Quelle. S. Fischer Verlage):
Hoch oben unter bedrohlichen Pyrenäen-Gipfeln liegt das Dorf Monteperdido. Hier, wo die Menschen noch eine verschworene Gemeinschaft bilden. Hier, wo vor fünf Jahren die beiden elfjährigen Mädchen Ana und Lucía spurlos verschwunden sind. 
Da taucht völlig unerwartet die inzwischen sechzehnjährige Ana wieder auf, bewusstlos in einem Wagen, der in eine Schlucht vor Monteperdido gestürzt ist. Kommissarin Sara Campos von der Bundespolizei lässt sofort die Straßen absperren; eine verzweifelte Suche beginnt. Wo ist Lucía? Ist sie noch am Leben? 
Doch die Berge um Monteperdido schweigen, trügerisch rauschen die Pappelwälder, gefährlich schwillt der reißende Fluss Esera an. Unter den Bewohnern von Monteperdido greifen die Verdächtigungen um sich: War es ein Fremder oder einer von ihnen?
********** 
Und wie sehen Eure Pläne für den kommenden Monat oder die kommenden Wochen aus? Habt Ihr Euch schon entschieden, welche Bücher Ihr als nächstes lesen möchtet oder seid Ihr da ganz spontan?

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich bin gespannt wie dir die Dreizehnte Few gefällt. Ich liebe diese Reihe total ❤

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nun fast durch mit dem ersten Teil der 13. Fee.
      Der Schreibstil gefällt mir schon mal ziemlich gut. Und ich werde auf jeden Fall auch den zweiten Teil lesen. Soviel kann ich schon mal verraten. Der Rest folgt dann in meiner Rezension. LG.

      Löschen