Sonntag, 10. September 2017

Das Reich der sieben Höfe- Dornen und Rosen (Teil 1)

erschienen im dtv-Verlag (2017)

Gebundene Ausgabe:
ISBN: 978-3-423-76163-5
18,95 [D] 
 
auch erschienen als E-Book:
ISBN: 978-3-423-43243-6

Zum Inhalt Quelle: Verlag
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.
 
Meine Meinung:
Ich bin schon längere Zeit um dieses Buch herumgeschlichen und vielleicht habe ich mich von dem Hype, der um dieses Werk gemacht wurde etwas abschrecken und verunsichern lassen. Ohne Grund, wie sich nun herausgestellt hat, denn meiner Meinung nach, ist dies ein herausragender (Jugend-)Fantasyroman, der dem Hype gerecht wird.
 
Mir gefällt der langsame Einstieg in die Welt der Fae. Eigentlich mag ich es lieber, wenn es in einem Buch gleich rasant losgeht und ich mitten drin bin im Geschehen. Hier konnte mich die Autorin überzeugen, dass auch das Gegenteil seine Vorzüge hat. 
Der Einstieg ist erfreulicherweise nicht überladen mit vielen Charakteren und man muss sich nicht etliche Namen merken. Die fantastische Welt der Fae wird einem langsam und häppchenweise näher gebracht, erklärt und ist sehr faszinierend. 
 
Da es in der ersten Hälfte hauptächlich um Feyre und Tamlin geht, lernt der Leser die Charaktere auch intensiv kennen und lieben. Man erfährt viel von Feyres Gedanken, Ängsten und Wünschen und spürt die Anziehungskraft zwischen ihr und Tamlin, die Intensität der Gefühle wird gut rübergebracht.
 
Der Aufbau des ersten Bandes war für mich richtig gewählt. Im ersten Teil dieses Bandes lernt man einiges über das Reich der sieben Höfe und die Fae mit ihren Fantasiewesen und der Krise in der es sich befindet kennen. 
Der zweite Teil dieses ersten Bandes wird dann schon etwas Actiongeladener und es wird richtig spannend.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich fand es an keiner Stelle zu lang gezogen oder zu ausführlich beschrieben.
 
Die Charaktere sind interessant gemischt. 
Feyre ist tough und neugierig, eine Kämpfernatur aber auch einsam. 
Tamlin ist gefühlvoll aber trotzdem in gewisser Weise bleibt er undurchsichtig und rätselhaft.
Lucien ist mit seinem losen Mundwerk für mich ein Sympathieträger und Kumpeltyp und hat mich als Nebencharakter überzeugt.
Rhysand ist geheimnisvoll und mit seinen magischen Fähigkeiten zugleich beängstigend. 
 
Die Liebesszenen sind für einen Jugendroman schon ziemlich detailreich und heiß beschrieben. Ich fand das okay, weil es für mich die Wirkung der beiden Protagonisten aufeinander gut rübergebracht hat. 
 
Ein gelungener Mix aus Fantasy, Liebesgeschichte und Action in der faszinierenden Welt der Fae.
 
 
 
https://www.dtv.de/buch/sarah-j-maas-das-reich-der-sieben-hoefe-flammen-und-finsternis-band-2-76182/ 

 
Der zweite Teil dieser Reihe ist ebenfalls Bereits im dtv-Verlag erschienen:
Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen