Montag, 26. Februar 2018

Montagsfrage #10

http://buch-fresserchen.blogspot.de/p/montagsfrage.html


 
Eine tolle Aktion in der Buchblogger-Welt ist die Montagsfrage von Buchfresserchen.
 
In dieser Woche geht es um Non-Fiction Bücher, also Sachbücher, Biographien, Ratgeber, etc. alles was keine Fiktion ist. Schwierig, da ich überwiegend schon fiktive Romane lese. Ein paar Bücher findet man jedoch auch auf meinem SuB und was ich für mich auf jeden Fall auch dazu zähle sind Kochbücher, Reiseführer, Kreatives etc.

Heute lautet die Montagsfrage:
Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?
 


 
Wenn ich die etlichen Kochbücher, die ich lese dazu zähle, dann war mein letztes das Buch: Mix dich schlank. Ein Kochbuch, welches sich überwiegend mit der Ernährungsweise Low Carb (High Fat) befasst und Rezepte beinhaltet, die mit dem Thermomix® zubereitet wurden/werden können. Das Thema Low Carb greife ich immer gerne auf, da ich vor allem abends selbst versuche mich kohlenhydratarm zu ernähren.
 
 
 
 
Zwei Bücher liegen noch auf meinem SuB, die ich gerne lesen würde, wo aber bisher immer ein anders Buch dazwischen kam.
 
Nordwärts von Silvia Furtwängler
Inhalt (Quelle: Verlag):
Eine Frau mit 30 Huskys in der Wildnis           
Die faszinierenden Abenteuer einer starken Frau, die den Mut hat, ihren Traum zu leben.
Auswandern, im Einklang mit der Natur leben, bei sich selbst ankommen – Silvia Furtwängler hat sich diesen Traum erfüllt. Auf den Spuren Roald Amundsens reiste sie 2008 nach Norwegen, in die größte Hochebene Europas, und blieb, überwältigt von der unglaublichen Schönheit der Natur. Seitdem lebt sie mit ihrer Familie und ihren Schlittenhunden in einem Häuschen am See, ist oft wochenlang durch Schnee und Eis von der Außenwelt abgeschnitten, einsam, aber glücklich. Hier bereitete sie sich auch mit ihren Hunden auf eine außergewöhnliche Expedition vor, den Volga Quest: 600 Kilometer auf der zugefrorenen Wolga mit dem Schlitten durch Russland. Von sieben Teilnehmern ist sie die einzige Frau – und nur sie gelangt ins Ziel.
 
 
Eine Liebe so groß wie du von Lauren Fern Watt
Inhalt (Quelle:Verlag)
Die Geschichte einer bedingungslosen Freundschaft – die junge New Yorkerin Lauren nimmt ihre todkranke Hündin Gizelle mit auf ein letztes Abenteuer
Ein Herz und eine Schnauze: Die junge New Yorkerin Lauren und ihre Hündin Gizelle waren sieben Jahre unzertrennlich. Beste Freundinnen, Vertraute und Familienersatz. Als Lauren erfährt, dass ihr geliebter Hund Knochenkrebs hat, bricht eine Welt für sie zusammen. Den beiden bleibt nur noch eine kurze Zeit und Lauren erstellt eine Liste mit Dingen, die sie gemeinsam noch erleben wollen: eine Kanufahrt à la Walt Disney, einen Hummer essen, mit Jungs flirten, in den frühen Morgenstunden auf dem Times Square spazieren gehen … Bis Lauren eines Tages fühlt, dass es Zeit ist, Gizelle loszulassen