Sonntag, 25. Februar 2018

Wanderung - Rund um das Reindersmeer

Heute gibt es mal einen etwas ungewöhnlichen Post. Ich möchte Euch heute erstmals eine schöne Wanderroute vorstellen.
Es geht um die Route, die rund um das Reindersmeer führt.
Wir befinden uns hier in der Provinz Limburg in den Niederlanden. Das Reindersmeer liegt in der Ortschaft Well im Gebiet des Nationalparks "de Maasduinen". 
Informationen Über die Route und die Lage erhaltet ihr u.a. auf der Seite der Region Limburg.

Die Länge der Route kann variiert werden, da man eine handbetriebene Fähre über den Seen nutzen kann, bleibt einem freigestellt, ob man lieber 4 oder ganze 7-8 km laufen möchte.
Die Wege sind zum Teil befestigt, jedoch auch teilweise durch große, sandige Flächen etwas beschwerlicher zu laufen. Steigungen gibt es kaum. 
Für Kinder gibt es einen toll angelegten Spiele-und Kletterwald, aus verschieden angelegten Hindernissen und Klettergelegenheiten. Da sind überwiegend Holz, Baumstämme und Seile genutzt worden, so dass er sich hervorragend in die Umgebung einfügt.
Einige Eindrücke möchte ich Euch anhand der Fotos zeigen, die ich heute geschossen habe. Ich hatte lediglich meine kleine Kamera dabei, daher ist die Qualität nicht so überragend ;)

Überblick über eine der See-Hälften, in der Mitte des Sees kann man eine Fähre nutzen.
Hier beginnt der Spielwald. Heute Wir waren früh und haben die Hindernisse mit den Hunden genutzt. Es waren noch keine Kinder da.

Konzentration ist gefragt.

Curly wartet geduldig, bis sie an der Reihe ist.

Freundin Bella hat uns heute beim Spaziergang begleitet.

Die lange Brücke ist nicht Jederhunds Sache.

Beeil dich Frauchen, wir wollen weiter!

Besucherzentrum mit Gastronomie im Hintergrund zu sehen.

Man kann es hier jetzt nicht so gut erkennen, aber das Wasser ist sehr klar und stellenweise fast schon türkis.

Die Gewässer des Nationalparks werden rege durch eine Vielzahl an Wasservögeln genutzt.

Im gesamten Gebiet gilt Leinenpflicht. Das ist für die Hundebesitzer wichtig zu wissen. Ab und an können einem auch Ranger über den Weg laufen, die einen ansonsten auch freundlich darauf aufmerksam machen....

Die Vegetation im Nationalpark de Maasduinen ist etwas ganz besonderes und ein Ausflug dort hin, ist wie ein Tag Urlaub, weil es sich schon sehr von den Wandergebieten auf unserer Seite der Grenze unterscheidet.

Immer wieder hat man auch hier die Möglichkeit eine kleine Rast einzulegen. Die gut gepflegten Bänke laden zum Verweilen ein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.