Freitag, 26. April 2019

Wenn Donner und Licht sich berühren

  -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Wenn Donner und Licht sich berühren"
von Brittainy C. Cherry
Übersetzt von Katja Bendels

erschienen im LYX Verlag (2019)
der Bastei Lübbe AG

Paperback
12,90 €

375 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0830-5

eBook (epub)
9,99 €
Hörbuch (Download) 
13,99 € 
Vielen Dank an den Verlag für das signierte Rezensionsexemplar. 

Zum Inhalt (Quelle: Verlag)

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.
Meine Meinung:
Ich habe tatsächlich Angst vor dem Tag, an dem mir ein Werk der Autorin mal nicht gefallen wird, aber momentan scheint dieser Moment noch sehr weit in der Ferne zu liegen. Ich kann es einfach nicht anders sagen: Ich liebe die Romane von Brittainy C. Cherry. Sie berühren mich so sehr und die Emotionen legen sich wie eine schwere Decke über meinen Körper. Sie ist eine Zauberin der gefühlvollen Worte und ich kann davon einfach nicht genug bekommen, auch wenn sie einem selbst das Herz brechen. Nun aber mal einige Worte zu "Wenn Donner und Licht sich berühren".

Das Cover ist mit seinen sanften Farben und der Abbildung des wolkigen Himmels sehr harmonisch gestaltet und gefällt mir sehr. Diese Harmonie aber auch das aufwühlende Gefühl findet sich auch in dem Roman wieder.
Im ersten Teil des Buches sind die Protagonisten Jasmine und Elliott noch in der Highschool und 16 Jahre alt. In dieser Zeit lernen wir die beiden schon sehr gut kennen und beide sind etwas ganz besonderes. Da der Roman in der Ich Perspektive und aus der Sicht von Jasmine (Jazz) und Elliott (Eli) geschrieben ist, werden die Gefühle sehr gut spürbar. Jazz und Eli haben es in ihrer Kindheit und Jugend aus verschiedenen Gründen beide nicht einfach und einige Entwicklungen und Erlebnisse haben mich ganz schön schlucken lassen. Trotzdem steckt in beiden noch so viel Liebe und die Musik nimmt hier einen hohen Stellenwert ein. Der zweite Teil spielt dann etwa sechs Jahre später.
  [...und mein Herz schlägt, weil du da bist.] Seite 305
Brittainy C. Cherry schafft es erneut mich mit ihrem Wortzauber zu vielen Tränen zu rühren und das Buch kann man wohl auf keinen Fall als leichte Kost anpreisen. Es ist traurig, schmerzvoll und manchmal auch so unfassbar ungerecht, aber auch schön und so voller Herz und Seele. Vergebung und Familie aber auch loslassen zu können und wieder man selbst zu sein sind unter anderem Thema dieses Meisterwerks.
[Aber mit dir ist es einfacher. Alles ist einfacher mit dir.] Seite 343
Ich finde es wunderbar, dass die Autorin so ein gefühlvollles New Adult Buch schreiben kann, welches ohne übertrieben viele erotische Szenen auskommt. Der Fokus liegt hier irgendwie woanders und macht die Bücher von Brittainy C. Cherry einfach so besonders. Für mich ein absolutes Seelenbuch und neben "Wie die Stille unter Wasser" gehört es bereits jetzt zu meinen Lieblingsbüchern. 

+

Montag, 22. April 2019

Suspicious Minds (Stranger Things- Roman Band 1)

 -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

 "Suspicious Minds"
ein Stranger Things Roman
von Gwenda Bond

erschienen im Penguin Verlag (2019)
der Verlagsgruppe Randomhouse GmbH

Paperback 15,00 €
432 Seiten
ISBN: 978-3-328-10464-3

E-Book 9,99 €
ISBN: 978-3-641-24251-0

Hörbuch-Download
11 h 43 min

ISBN: 978-3-8445-3375-0

(Stand: 22.04.2019)

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. 


Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Exklusiv und nur im Buch: Was geschah, bevor die Serienhandlung einsetzt
Sommer 1969: Die Amerikanerin Terry Ives studiert am College, als sie von einem bedeutenden Experiment im Auftrag der Regierung hört. Sie meldet sich als Testperson, aber schon bald muss sie feststellen, dass es sich um keine normale Studie handelt: Unter dem Decknamen MKULTRA werden ihr in einem geheimen Labor bewusstseinsverändernde Substanzen verabreicht. Sie ahnt nicht, dass hinter den Mauern des Hawkins National Laboratory eine Verschwörung lauert, die größer ist, als sie sich je hätte vorstellen können. Doch es gibt jemanden, der ihr dabei helfen kann, das Böse zu besiegen: Ein Mädchen, das im Labor vor der Welt versteckt gehalten wird. Sie hat übermenschliche Kräfte – und eine Zahl anstelle eines Namens: 008 …

Meine Meinung:
Als Fan von "Stranger Things" musste ich mir den Roman zur Vorgeschichte der Serie natürlich auf jeden Fall etwas genauer ansehen und freue mich ihn euch hier ebenfalls vorstellen zu können. 
Der Roman ist ein Prequel und spielt in der Zeit bevor die Serie ansetzt. Dies lässt einen die Hintergründe und Beweggründe des Labors in Hawkins und des Dr. Brenner noch ein wenig besser verstehen und nachvollziehen. Auch lernen wir hier Elfies/11s Mutter noch einmal aus einer ganz anderen Sichtweise kennen. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselt mit spannenden Elementen. Man bekommt einen sehr genauen Einblick in die Versuchsreihe im Labor und lernt die Protagonistin und deren Ängste, Gefühle und Träume gut kennen. Leider ist es stellenweise etwas zu detailliert. 
Der Aufbau ist interessant und umfasst 12 Kapitel. Jedes Kapitel umfasst einen Monat. Da die einzelnen Kapitel recht lang sind, hat es mir gut gefallen, dass diese noch einmal unterteilt sind in nummerierte Abschnitte. So kann man als Leser auch mal eine Pause einlegen ohne mitten in der Handlung unterbrechen zu müssen. 
Die Versuche mit den verschiedenen Personen und die Fähigkeiten die die Versuchspersonen unter dem Einfluss der Droge zeigen, wird zwar beschrieben, aber irgendwie ist es doch schwer vorstellbar. In der Serie wird es schon ganz gut rübergebracht und man hat sicherlich einen Vorteil, wenn man die Arbeit von Dr. Brenner und die Fähigkeiten von Elfie schon kennt.

Die Nebenfiguren sind alle sehr sympathisch und man wünschte sich, man würde etwas mehr über sie erfahren. Ich kann jedoch auch verstehen, dass es sich im Rahmen hält, da die Autorin wohl sonst zu weit von der Handlung abgedriftet wäre.
Das Ende des Buches ist sehr Actiongeladen und hat einen starken Cliffhanger. So dass man eigentlich schon gar nicht anders kann, als auch den nächsten Band zu lesen. 

Für Fans der Serie ist das Buch ein absolutes "muss", aber auch als einzelner Roman ohne Vorkenntnisse oder als Einstieg in die Serie kann man dieses Buch sehr gut lesen. 

 

Mittwoch, 10. April 2019

All in - Zwei Versprechen

-Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"All in - Zwei Versprechen"
Band 2 des All-in Duetts
von Emma Scott

erschienen im LYX Verlag
der Bastei Lübbe AG

Paperback
404 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0835-0
12,90 €

E-Book
ISBN: 978-3-7363-0857-2
9,99 €

Ersterscheinung: 31.01.2019
(Stand 10.04.2019)

Vielen Dank an Netgalley.de und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Achtung !!! enthält Spoiler zu Band 1  

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):

Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...
Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben.

Meine Meinung:
Eigentlich will ich gar nicht zu viel zu diesem wunderbaren Roman sagen, da ich euch nicht spoilern möchte. Trotzdem ein paar Worte, die sich jedoch nicht auf die Handlung beziehen.
Der Schreibstil der Autorin war mit bereits aus dem ersten Band dieser Reihe bekannt und konnte mich auch hier wieder begeistern. Er ist flüssig und es fällt einem so leicht dieses Buch zu lesen, fast schon zu leicht, denn daher ist es einfach viel zu schnell vorbei. 
Im Gegensatz zu Band 1 habe ich hier dieses mal so richtig die Emotionen beim Lesen gefühlt und war begeistert von der Umsetzung. Ich habe mit gefühlt, mit geweint und mit gelacht. Die Autorin schafft es die richtige Mischung aus Trauerbewältigung, Neuanfang, Liebe, Musik, Tattoos, Freundschaft, Erotik und Familie zusammenzusetzen. Es wirkt an keiner Stelle übertrieben oder unrealistisch. Eine wunderschöne Geschichte mit einem wunderschönen Ende, welches bei mir kein Auge trocken gelassen hat. Bezaubernd.

Samstag, 6. April 2019

Stay

-Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Stay"
von Helena Hunting
Band 1 der Mills-Brüder-Reihe

erschienen im LYX Verlag (2019)
der Bastei Lübbe AG

Taschenbuch
392 Seiten
10,00 €
ISBN: 978-3-7363-0706-3

E-Book
8,99 €
ISBN: 978-3-7363-0770-4

(Stand:27.03.2019)

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Was ist heißer als ein sexy Milliardär? Ein sexy Milliardär mit Haustieren!

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party ...

Meine Meinung:
Die Geschichte von Ruby und Bancroft hat mich sehr gut unterhalten. Gerade in diesem Genre hat man leider nicht mehr oft das Gefühl etwas neues und komplett außergewöhnliches zu lesen. Auch hier sucht man die Innovation vergeblich. Trotzdem schafft es die Autorin mit dem Aspekt der Haustiere doch ein wenig Abwechslung hineinzubringen. Helena Hunting's Schreibstil ist wunderbar flüssig und man versinkt beim Lesen auf jeden Fall in der Geschichte.
 
Die willensstarke Ruby und attraktive, tierliebe Bane sind sympathische Protagonisten und die Liebesgeschichte steigert sich relativ langsam, da die Beiden zunächst mal räumlich getrennt sind. Jedoch gibt es trotzdem auch in dieser Phase schon jede Menge Momente knisternder Erotik.
Wie in vielen Romanen kommt es dann zwischendurch auch noch einmal zu Schwierigkeiten und die beginnende Beziehung wird auf die Probe gestellt.
 
Der zweite Band liegt auf jeden Fall schon parat, da geht es um Rubys Freundin Amalie, die mir in diesem Band als Nebenfigur schon super gefallen hat.
 
Die Geschichte von Ruby und Bane ist süß, humorvoll und erotisch, zudem ist der Schreibstil absolut fesselnd. Für tierliebe Fans von erotischen Liebesromanen ist dieses Buch sicherlich ein Highlight. Mich hat es auch super unterhalten, aber man darf eben nicht viel Neues erwarten.

Dienstag, 26. März 2019

Dann bleib ich eben sitzen

-Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

„Dann bleib ich eben sitzen!“
Von Thorsten Steffens

Erschienen im Verlag an der Ruhr (2019)
K.L.A.R. Taschenbuch

Eigenschaften:
Klasse: 7 bis 10
Bereiche/Fächer: Deutsch
geeignet für: Förderschule, Hauptschule, Realschule, Gesamtschule
 
Seitenanzahl: 120
Format: 12,6 x 19 cm Paperback
 
Preis: 5,00 €
ISBN: 978-3-834-64060-4


Vielen Dank an den Autor Thorsten Steffens für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

 
Zum Inhalt (Klappentext): 

„Wenn du dieses Schuljahr wieder sitzenbleibst, kannst du zu Papa ziehen!“
Diesen unüberlegten Satz hört der sechzehnjährige Tim direkt zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres von seiner Mutter. Zu seinem Vater ziehen? Da kann es kaum schlimmer sein als hier, denkt er sich, denn in letzter Zeit gibt es immer mehr Spannungen zuhause. Und so fasst er einen Entschluss: Dieses Schuljahr wird er absichtlich sitzenbleiben! Auf einmal freut er sich sogar auf die Schule: Ein halbes Jahr lang nur chillen, relaxen, sich mit den Lehrern zoffen, keine Hausaufgaben machen und nicht lernen. Wie schwer kann das schon sein?


Meine Meinung:
Zuerst mal muss ich darauf hinweisen, dass es sich nicht um ein typisches Jugendbuch handelt, sondern um ein Buch, welches vor allem Lesemuffel und/oder leseschwache Jugendliche ansprechen soll. Auch ist es als Schullektüre geeignet und der Verlag bietet passende Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte an.

Mit 120 Seiten und einer relativ großen Schrift, aber auch durch seine leicht verständliche Sprache kommen die Jugendlichen und Schüler hier schnell zum Erfolg.
Die Themen, Leistungsdruck in der Schule und die gefährdete Versetzung, aber auch die Berufswahl und Aufgaben innerhalb der Familie, können durch die Kürze natürlich nicht tiefgründig und ausführlich behandelt werden, jedoch wird trotzdem eine wichtige Botschaft altersgemäß rübergebracht.
Die jugendliche Sprache macht es sicherlich auch für die jungen Leser authentischer und leichter zu lesen.

Tim ist wirklich ein sympathischer Protagonist und ich kann mir vorstellen, dass die männliche Hauptfigur sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen gut ankommt.
Die Fürsorge, die Tim seiner Schwester gegenüber zeigt und auch die Übernahme wichtiger Aufgaben im Haushalt haben mir sehr gut gefallen. Wobei ich es fast schon etwas zu viel Verantwortung für einen Jungen in seinem Alter finde. 
Das Ende hat mir sehr gefallen und lässt Spielraum für eigne Spekulationen. Auch Tims Mutter hat am Schluss einige Pluspunkte gesammelt.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch gerade bei leseschwachen Schülern sehr gut ankommt. Es ist aktuell, einfach zu lesen, hat einen sympathischen Protagonisten mit dem man sehr gut mitfühlen kann und hat eine jugendliche Sprache. Auch Jugendliche, die eine Leseschwäche haben oder gerade erst das Lesen für sich entdeckt haben, könnten an dieser Lektüre Spaß haben.

Samstag, 9. März 2019

Blaue Legende - Der Weg des Einen (1)

-Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Blaue Legende - Der Weg des Einen" (Band 1)
von André Hoff

erhältlich bei
Amazon
als Print oder E-Book 

455 Seiten

Vielen Dank an André Hoff für das persönliche Rezensionexemplar.

Zum Inhalt (Quelle: Autor):
EINER ALLEIN KANN WELTEN VERÄNDERN
Elvon ist ein fähiger Anführer der Karden. Doch Selbstzweifel und die Erlebnisse in der Vergangenheit binden ihn ebenso wie die Kultur seines Volkes. Alles ändert sich, als die Karden von einer Hochkultur aus dem Norden und der Eiszeit aus dem Süden bedroht werden. Elvon will seine Familie und Freunde beschützen und muss dazu sein wahres Ich entfesseln. Im Kampf um Leben und Tod stößt er auf eine Legende, deren machtvolles Versprechen sein Volk retten oder das Ende der Welt bedeuten kann ...
Meine Meinung:
Hin und wieder lese ich wirklich gerne Fantasy und tauche tief in fantastische Welten ab. Daher habe ich mich sehr über das Rezensionsexemplar zum ersten Band der blauen Legende gefreut. Es hat mich zuerst mal anhand der Karten und der Inhaltsangabe an große Werke wie "Herr der Ringe" oder "Das Lied von Eis und Feuer" erinnert. Andre Hoffs Debütroman ist für Fans von solch großartiger Fantasywerke auf jeden Fall einen Blick wert. Mit viel Liebe zum Detail hat er eine interessante fantastische Welt geschaffen, die einem ein geradezu gigantisches Kopf-Kino bietet.

Der Protagonist und auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und der Aufbau der Story lässt es zu, dass man langsam in die Welt der Karden, Eismenschen und Natana eintauchen kann. Zu Beginn hat man sich zwar so einige ungewöhnlichen Namen zu merken, dies legt sich aber mit jedem Kapitel.

Dieses Debüt bietet alles, was ein guter Fantasyroman mit sich bringen muss. Starke Figuren, außergewöhnliche Wesen, eine fantastische Welt, die man sich vor dem inneren Auge genau vorstellen kann, Schlachten und Kämpfe, aber auch Liebe, Freundschaft und Familienbande.
Der Schreibstil und der Aufbau der Geschichte, lassen einen miträtseln, erzeugen Spannung und fesseln. 

Es hat Spaß gemacht Elvon und seine "Gefährten" bei ihrer Reise zu begleiten und das Ende des ersten Bandes lässt einen auf Band 2 hinfiebern.

Wen meine Rezension noch nicht überzeugt, der kann sich auf der Seite des Autors eine Leseprobe herunterladen. Vielleicht habt ihr ja mal Lust einem noch unbekannten Autor eine Chance zu geben, denn es lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall.

Außerdem findet ihr auf der Homepage von André Hoff auch noch Karten, Illustrationen und Zusatzkapitel zur Blauen Legende. 

 

Samstag, 2. März 2019

Low Carb - Raffiniert kombiniert [Kochbuch]

 -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-


"Low Carb - Raffiniert kombiniert"
von Tanja Dusy und Inga Pfannebecker

erschienen im EMF Verlag (2019)
als Gebundene Ausgabe
144 Seiten

ISBN: 978-3-96093-309-0
18,00 €

(Stand: 02.03.2019)

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, das ist nicht so schwierig, wie dieses Rezeptbuch beweist. Hier ist nachzuvollziehen, wie die kohlenhydratarmen Mahlzeiten funktionieren. Die vielfältigen Alltagsgerichte sind Low-Carb-Kombinationen, die sich aus gesunden Beilagen und einer Eiweiß-Hauptzutat zusammensetzen. Als schnelle Rezepte eignen sich die Tipps auch für die Alltagsküche. Ratatouille und Cloud Eggs liefern viele Vitalstoffe und passen perfekt zur gesunden Ernährung. In den acht Kapiteln tauchen raffinierte Ideen für die Küche auf, die sich nach Geschmack variieren und neu kombinieren lassen. Sättigende Ofengerichte brauchen keine Kohlenhydrate – es muss also nicht immer Salat sein.
Meine Meinung:
Wir ernähren uns nicht durchgehend Low Carb, abends jedoch planen wir zumeist kohlenhydratarme Gerichte in unserern Tagesablauf ein. Belastet die Verdauung weniger und gibt dem Körper die notwendigen Bausteine um die entsprecheden Stoffwechsel zu unterstützen, die insbesondere im Tiefschlaf stattfinden. Ganz dem Motto, "Du bist, was Du isst". Da ist es immer wieder hilfreich, gute, einfache und nicht zeitintensive und damit gerade im Alltag umsetzbare Rezepte kennenzulernen.
Dies bietet einem dieses sehr anprechend gestaltete Kochbuch von Tanja Dusy und Inga Pfannebecker aus dem EMF Verlag.

Der Grundgedanke ist hier, mit 8 Hauptzutaten und einer Fülle an Beilagen, vielfältige Kombinationsmöglichkeiten zu bieten. Ob Fleisch, Fisch, Käse oder Tofu, hier ist für jeden etwas dabei. Und welche Beilagen am Besten zu einer Hauptzutat passen, findet man in einer übersichtlichen Tabelle am Ende des Buches.

Zu Beginn erhält man eine kleine Übersicht zum Thema Low Carb, Kombinationstipps, eine Liste zu austauschbaren Lebensmitteln im Sinne von Low Carb und eine Gemüse- und Obst-Ampel.
In den darauf folgenden acht Kapiteln werden zur Hauptzutat passende Beilagen vorgestellt. Die Rezepte sind leicht umsetzbar, mit einer geringen Anzahl an Zutaten und überzeugen durch Minimalismus, hier macht eher die Kombination die Raffiniertheit aus. So sind die Rezepte im Alltag mit wenigen Grundzutaten, ergänzt mit frischen, saisonalen Komponenten einfach nachzukochen. Darüber hinaus nimmt die Zubereitung keinen großen zeitlichen Umfang in Anspruch. Die meisten Rezepte haben Zubereitungszeiten zwischen 15 und 30 Minuten und lassen sich so auch bequem noch nach der Arbeit auf den Tisch bringen. Keine Zeit zu kochen? Diese Ausrede ist damit tabu!

Katrin Winner hat zu jedem Rezept ein Foto zugesteuert, so dass einem beim Durchblättern schon das Wasser im Munde zusammenläuft und man zum nachkochen angeregt wird.

Auch wir haben schon einige Rezepte getestet und alle sind wirklich überragend. Für uns bislang das Beste kulinarische Low Carb-Buch, was es zu entdecken und nachzukochen gibt! Die Zubereitung war ebenso wie die Zutaten einfach gehalten und schnell erledigt. Ein absolut alltagstaugliches Kochbuch mit vielen köstlichen Ideen und Möglichkeiten, die es einem erleichtern sich nach dem Low Carb Prinzip zu ernähren. 

 

Mittwoch, 13. Februar 2019

Someone New

  -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Someone New"
von Laura Kneidl

erschienen bei Lyx (2019)
einem Verlag der Bastei Lübbe AG

Paperback
ISBN: 978-3-7363-0829-9

E-Book
ISBN: 978-3-7363-0863-3

Vielen Dank an den Verlag und die Lesejury für das Rezensionsexemplar und die begleitete Leserunde.

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.
Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …
 
Meine Meinung:
Laura Kneidl's Schreibstil macht es dem Leser einfach in den New Adult Roman „Someone New“ einzutauchen. Locker, leicht, witzig und zeitgemäß fliegt man förmlich durch die Seiten. Die Kapitel sind mit durchschnittlich 14 Seiten angenehm kurz und bieten Pausen, aber regen auch an noch ein weiteres Kapitel anzugehen, bevor man das Buch aus der Hand legt.

Die Handlung und auch die Beziehung zwischen Micah und Julian schreiten recht langsam voran, was ich als sehr authentisch und angenehm empfunden habe, im Gegensatz zu sehr vielen Romanen mit Instant-Love-Stories, die derzeit auf dem Markt sind. Trotz der Zeit, die die Autorin den Figuren gibt sich kennenzulernen, kam keine Langeweile auf. Immer wieder erfährt man Kleinigkeiten, die die Handlung voranschreiten lassen. Viele Szenen sind trotz schwerer Themen mit Humor gespickt und lockern die Atmosphäre auf. Für meinen Geschmack waren zu viele Anspielungen auf aktuelle Popkultur untergebracht. Serien, Comics, Romane, Musik, etc. wird zu oft im Detail benannt. Dies ist für mich zu nah an der aktuellen Zeit und gerade wenn man die Anspielungen nicht versteht, kann es den Lesespaß mindern.

Die Protagonisten und Nebenfiguren sind überwiegend sehr angenehm und wachsen einem schnell ans Herz. Micah ist ein toller Charakter und so offen und herzlich, dass einem das Herz aufgeht. Umso mehr wünscht man sich, dass Adrian sich bei ihr meldet. Julian ist der etwas geheimnisvollere Charakter, aber nicht der typische Bad Boy. Hilfsbereit und angenehm, aber auch verschlossen und geheimnisvoll. Cassie, Auri, Lilly und Tanner sind ebenfalls ganz wundervolle Nebenfiguren. Viele Elternpaare werden sehr negativ dargestellt. Kein Verständnis, keine Liebe für die eigenen Kinder wird deutlich. Wahrscheinlich gewollt, aber für meinen Geschmack auch zu sehr pauschalisiert.

Es fällt auf, dass es sehr viele aktuelle gesellschaftskritische Themen sind, die Laura Kneidl in ihrem Roman mit unterbringt. Rassismus, LGBTQ , Schönheitsideale, etc. Jedes einzelne dieser Themen könnte einen Roman füllen. Hier werden selbstverständlich einige Themen nur am Rande angeschnitten und vermutlich wird in dem Folgeroman ein anderes Hauptthema aufgegriffen. Durch einen späten Plottwist kommt in „Someone New“ das eigentliche Thema meiner Meinung nach etwas zu kurz. Ich konnte mich als Leser erst zu spät in der Story damit befassen und die Gefühle und Probleme der Protagonisten damit schwer nachfühlen. Keine Frage, das Thema ist wichtig und der Roman regt vor allem auch zum Nachdenken an, aber leider hat er mich emotional nicht so sehr gepackt.
Daher konnte ich mich leider auch mit dem Ende nicht so ganz anfreunden. Ich liebe Plottwists und überraschende Wendungen, wenn die Emotionen nicht darunter leiden. Hier fand ich es vielleicht zu lange hinausgezögert um den Leser wirklich mitfühlen und mitwachsen zu lassen.

Laura Kneidl überzeugt in ihrem New Adult Roman „Someone New“mit tollen Charakteren, regt zum Nachdenken an und bringt eine wichtige Message rüber, leider gibt es vom Aufbau her für mich aber auch einige Schwächen.
 
 


Dienstag, 8. Januar 2019

Racheherbst

  -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Racheherbst" 
(Walter Pulaski Reihe Band 2)
von Andreas Gruber

erschienen im Goldmann Verlag 
einem Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe GmbH
(2018 in der Neuauflage)

Taschenbuch 9,99 €
ISBN: 978-3-442-48795-0
528 Seiten

E-Book 9,99 €
ISBN:  978-3-641-15311-3

Auch erschienen als Hörbuch (Download).

Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Achtung Band 2 einer Reihe, kann Spoiler zu Band 1 beinhalten.

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Gemeinsam stoßen sie auf die blutige Fährte eines Serienmörders, die sich über Prag und Passau bis nach Wien zieht. Dort hat die junge Anwältin Evelyn Meyers gerade ihren ersten eigenen Fall als Strafverteidigerin übernommen. Es geht um einen brutalen Frauenmord – und eine fatale Fehleinschätzung lässt Evelyn um ein Haar selbst zum nächsten Opfer werden ...

Meine Meinung:
Nach "Rachesommer" legt Andreas Gruber mit "Racheherbst" einen würdigen Nachfolger der Walter Pulaski- Reihe nach. Wie schon im Auftakt kann der Autor im Folgeband die Spannung ebenfalls gekonnt oben halten. Durch die Kürze der Kapitel und den immer wieder am Ende eines Kapitels auftretenden Mini-Cliffhangern, mag man das Buch kaum aus der Hand legen. 

Dieser Band weist wieder zwei Haupt-Schauplätze mit Leipzig und Wien auf. Hauptmerkmale des ersten Bandes finden sich auch in der Fortsetzung wieder. Walter Pulaski kann es auch dieses mal nicht lassen und ermittelt in Leipzig auf eigene Faust weiter. Auch dieses mal wird er dabei von einer weiteren Figur begleitet. Dabei geht es unter anderem auch mal sehr turbulent zu, da auch Mikaela, die Mutter des Opfers, beim Erreichen ihres Ziels, den Mörder zu finden, sehr unkonventionell vorgeht.

Evelyn Meyers übernimmt in Wien die Verteidigung eines Mordverdächtigen. Ihr Gefühl trügt sie nicht, dass irgend etwas faul ist. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und Evelyn Meyers Welt gerät ins schwanken und ihr Leben in Gefahr.

Durch kleine eingestreute Kapitel erfährt der Leser auch hier wieder einige Hinweise zum Täter, bis zum Schluss bleibt aber offen, wer es letztendlich wirklich ist. Auf 506 Seiten mit knapp 60 Kapiteln schafft es Gruber erneut den Leser bis zum Ende bei der Stange zu halten und miträtseln zu lassen. Lediglich zwischendurch hat man mal das Gefühl die Handlung müsste etwas schneller voranschreiten, vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zu viele Lesepausen eingelegt habe. Denn ich wüsste nicht, dass es mal unnötige Handlungsstränge gäbe oder Langeweile aufgekommen wäre.

Auch bei dem Fortsetzungsband schafft es der Autor die Fälle geschickt miteinander zu verstricken und trotzdem nicht zu viel von der Auflösung vorweg zu nehmen.

Ein solider Krimi mit Thriller-Anteilen und ein gelungener zweiter Band der Walter Pulaski-Reihe. 


 

Samstag, 5. Januar 2019

Unsere besten Waffeln

 -Beitrag enthält Werbung/Produktplatzierungen-

"Unsere besten Waffeln"
von Theres und Benjamin Pluppins

erschienen im Bassermann Verlag (2018)
der Verlagsgruppe Randomhouse GmbH

Hadcover 7,99 €
ISBN: 978-3-8094-3993-6

Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars.


Heute rezensiert Stefan für Euch dieses Backbuch. Wir haben beide gemeinsam einige Rezepte ausprobiert.

Zum Inhalt (Quelle: Verlag):
Schon der Duft bringt die Menschen zum Lächeln. Jeder kennt sie, jeder liebt sie und wirklich jeder freut sich, wenn er so leckere Waffeln mit tollen Saucen, Dips und Toppings serviert bekommt.

In diesem Buch gibt es süße und pikante Rezepte für die klassische Herz- und die Belgische (Brüsseler) Waffel.

Mit Ideen für glutenfreie und Low-Carb-Waffeln.
 
Meine Meinung: 
Egal ob Jung, ob Alt. Waffeln kennt nun wirklich Jeder/Jede. Man isst diese herrliche Süßspeise mit heißen Kirschen, Sahne zum Nachmittagskaffee bei "Muttern".... 
HALT! 
Denkste! Wer bislang gedacht hat alles über Waffeln und deren Zubereitung zu kennen, wird hier eines Besseren belehrt. So oder so ähnlich sollte die Einleitung für dieses Buch lauten.

Zunächst stimmt das auch so. Denn nicht nur Waffelfreunde lernen hier die Feinheiten für eine rundum gelungene Waffel. Denn aufgrund der Vielseitigkeit ihrer Zubereitung bereits bezüglich des Grundteigs wird deutlich, dass es DIE "Waffel" anscheinend garnicht gibt. Die Rezepte und ihre Zutaten machen deutlich, dass "Waffel" ein Begriff zu sein scheint, lediglich bestimmte Zutaten in eine geometrische Form zu verpacken und schier unendlicher Fantasie und Freude am Experimentieren zu verfeinern und Geschmacksvariationen zu kreieren, die keine Wünsche offen lassen.

Dem Buch gelingt es ein Rezept für anscheinend jede Gelegenheit zu finden,  egal ob zum Frühstück, zum Mittag, als Zwischensnack, kalorienreiche Seelennaschrei, als Hauptmahlzeit oder einfach klassisch zum Kaffee mit Freunden...

Eines wird dabei klar: Die teilweise zunächst ungewohnte Zusammenführung von Zutaten zu einer Waffel, wie etwa Käse mit Speck, lohnt eines Versuches! Nicht jedes Rezept wird einem schmecken, aber für jedes Rezept gibt es einen Genießer. 

Churrowaffeln
Hier liegt die besondere Stärke des Buches, durch Vielseitigkeit zu überzeugen und neue Ideen auszuprobieren und vielleicht eine neue Lieblingswaffel zu finden.

Überzeugen kann das Buch durch seinen verständlichen Aufbau. So wird mal direkt auch auf mögliche Ursachen eingegangen, die zum scheitern der perfekten Waffel führen können. Aber den Finger in den "Waffelteig" zu legen ist nicht alles, selbstverständlich werden auch Lösungen und Hilfestellungen gegeben. 
Hilfreich ist auch das am Ende gelistete Register für eine Schnellsuche.

Die Darstellung der Zutaten ist übersichtlich. Die Zubereitungsempfehlungen überwiegend gut verständlich und nachvollziehbar. Allerdings, so zeigte die Praxis, ist ein wesentlicher Faktor die Hitze und Materialqualität des Waffeleisens.

Die Illustration der Seiten mit großen Bildern weiss zu gefallen. So dass man eine gute Vorstellung über das mögliche Resultat unserer Versuche bekommt. Allerdings sollte man auch nicht direkt die Teigkelle aus der Hand werfen wenn das Endprodukt nicht ganz so dem entspricht, was denn da auf dem Schaubild gezeigt wird. Denn eine jede Waffel lebt von Ihrer Konsistenz, sprich hat man die richtige Temepratur und Backlänge gewählt. Hierzu empfiehlt es sich Notizen zu machen, so dass auch das nächste Waffelabenteuer nicht nur zu einer Küchenputzaktion führt.

Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen der gerne in der Küche experimentiert und bereit ist "Waffel" eben nicht nur als Süßspeise mit heißen Kirschen und Sahne oder Vanilleeis zu verstehen.

Das Buch erhebt nicht den Anspruch abschließend zu sein. Vielmehr lädt es zum Weiterdenken und Weiterexperimentieren ein. Denn bereits die klassiche Waffel kann durch Backtemperatur und Backlänge erheblich in ihrem Geschmack und Auftreten verändert werden.

Für mich ist das Buch bei einem nun wirklich fairen Preis ein tolles Mitbringsel oder Geschenk und  vorallem in der Winterzeit eine schöne Beschäftigung in der Küche. Mit anschließendem Küchensport garantiert um so wieder einige Kalorien los zu werden, die nunmal in jeder Waffel stecken...