Montag, 14. August 2017

Sommernachtsträume

http://www.fischerverlage.de/buch/sommernachtstraeume/9783596297856"Sommernachtsträume"
von Mary Kay Andrews
erschienen im S. FISCHER Verlag GmbH (2017)
als Taschenbuch
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-29785-6
und E-Book
Preis € (D) 9,99                   
ISBN: 978-3-10-490318-7
Zum Inhalt (Quelle: Fischer Verlage)
Wenn dieser eine Sommer alles verändert, könnten deine Träume wahr werden.
„Sommernachtsträume“ ist der neue wunderbare Sommerroman von Mary Kay Andrews, der Garantin für die perfekte Urlaubslektüre:
Auf der Insel Belle Isle sucht Riley Griggs nach ihrem verschwundenen Ehemann und seinen Geheimnissen, findet aber viel mehr: sich selbst, ihre langvergessenen Träume und die Liebe.
Riley Griggs verbringt jeden Sommer mit ihrer Familie auf der wunderschönen Insel Belle Isle. Aber dieses Jahr ist alles beängstigend anders: Ihr Ehemann Wendell kommt nicht wie verabredet mit der Fähre an, ihr Haus wurde von der Bank gepfändet und ihre Konten gesperrt. Riley wendet sich hilfesuchend an ihre Freundinnen auf der Insel, doch diese haben alle mit ihren eigenen Problemen zu tun.

So macht sich Riley allein auf die Suche nach Wendell. Als sie schließlich Nate trifft, einen alten Freund aus Jugendzeiten, ist sie erleichtert. Nate unterstützt sie nicht nur bei ihrer Suche nach Wendell, sondern er erinnert sie auch daran, wie sie früher war. Kann Riley mit seiner Hilfe endlich den Mut fassen, sich ihrem Leben zu stellen und für ihre wahren Träume zu kämpfen?


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von Mary Kay Andrews und die Autorin konnte mich mit ihrem Schreibstil ganz schön an das Buch fesseln. Trotz der, mit 560, recht vielen Seiten für einen Sommerroman blieb es durchweg spannend und wurde in keiner Weise langweilig.

Riley als Protagonistin hat mir gut gefallen und trotz der Schreibweise aus der 3. Person konnte ich mich gut in die Charaktere einfühlen. Lediglich Rileys Tochter Maggy war etwas nervig, was zwölfjährige Mädchen wohl so an sich haben. Sie macht ihrer Mutter das Leben nicht gerade leicht und mir hätte eine etwas weniger anstrengende Tochter hier besser gefallen.

Die Beschreibungen der Insel Belle Isle und der anderen Schauplätze sind anschaulich und ausführlich, aber nicht langweilig und ich konnte mir ein gutes Bild von der Umgebung machen.

Die Spannung hat mich in diesem Roman etwas überrascht. Ich hatte gar nicht mit einem kriminalistischen Inhalt gerechnet, sondern aufgrund des Covers und Titels eher die Liebesgeschichte im Vordergrund gesehen. Die ist aber tatsächlich zwar schön, aber eher Nebensache. Normalerweise komme ich nicht so gut damit zurecht, wenn ich was anderes erwarte als ich bekomme, aber hier hat es die Autorin geschafft Krimi und Liebesgeschichte optimal zu kombinieren und mich an dieses Buch zu fesseln.

Der Roman macht auf jeden Fall Lust auf weitere Lektüren der Autorin und ist die perfekte Sommerlektüre mit ein wenig Liebe und viel Spannung.

1 Kommentar:

  1. Hallo Frau Curly,
    das klingt doch mal nicht schlecht!
    Ich bin mir auch sicher, dass die Protagonistin sich selber auch eine weniger anstrengende Tochter gewünscht hätte :D. Ohje, ich war auch so anstrengend...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.