Dienstag, 26. September 2017

Power Morgen - 30 Frühstücksrezepte für den besten Start in den Tag

https://www.randomhouse.de/Buch/Power-Morgen/Coralie-Ferreira/Suedwest/e519153.rhd
Power-Morgen
30 Frühstücksrezepte für den besten Start in den Tag



€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband

ISBN: 978-3-517-09613-1

 

 






Zum Inhalt (Quelle: Verlag)

Gesunder Start in den Tag
Diese 30 bunten Rezepte schaffen Abhilfe bei grauen Morgen und mürrischer Stimmung: Die köstlichen Energiespender strotzen vor Powerstoffen und rüsten für einen fitten, vitalen Tag. Ob auf dem Sprung zur Arbeit oder für den ausgiebigen Spätaufsteher-Brunch am Wochenende – im Buch findet jeder seinen perfekten Genussstart in den Tag. Haferflocken-Chia-Smoothie, herzafter Avocado-Toast mit Granatapfelkernen, traditionelles Bircher Müsli oder eine Quinoa-Power-Bowl - so lecker, dass man nie wieder auf das Frühstück verzichten will!

Meine Meinung:
Dieses Kochbuch hält sich nicht mit langwierigen vorgestellten Informationsseiten auf, sondern kommt direkt zum Wesentlichen, den Rezepten.
Diese sind lediglich in zwei Kategorien unterteilt, "Kickstart in den Tag" sowie "Verwöhnfrühstück". Bei den Kickstart Rezepten handelt es sich um powervolle Rezepte, die zum größtenteil auch rasch hergestellt oder vorbereitet werden können. So kann man mit Energie schnell in den Tag starten.
In der zweiten Kategorie sind etwas raffniertere Rezepte, mit zum Teil längerer Zubereitungsdauer enthalten um ein echtes "Verwöhnfrühstück" zu zaubern.
Wirklich zaubern können, muss man bei den vorgestellten Rezepten jedoch nicht, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Es sind wenige Zutaten nötig sowie Zubereitungsschritte durchzuführen.
In vielen Rezepten wiederholen sich die Zutaten, die an die Superfood-Küche erinnern. So, dass man mit einmal besorgten "besonderen" Zutaten gleich mehrere Rezepte nachkochen kann.
In fast allen Rezepten wird auch mit frischen Zutaten gepunktet. 
Wer sich nicht unbedingt auf "neumodische" Zutaten, a la Mandelmilch, Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft einlassen möchte, der kann auch auf herkömmliche Alternativen ausweichen. 
So habe ich z.B. beim Vollwertsmoothie keinen Sojajoghurt, sondern Biojoghurt verwendet und statt mit Agavendicksaft, mit Ahornsirup gesüßt. Schmeckt uns auch und ist uns auch gut bekommen.
Das Buch kann mit den einfachen, schnell umsetzbaren und abwandelbaren Rezepten den eingefahrenen Start in den Tag auflockern und bereichern. 
Wer nicht so auf Superfoods und alternative Lebensmittel steht, und nicht so flexibel bei der Findung von Alternativen ist, der sollte ggf. die Finger davon lassen.
 

 

 

Kommentare:

  1. Hallo Frau Curly,
    allein das Cover spricht mich schon total an. Meine Lieblingsmahlzeit am Tag ist das Frühstück. Nussmilch, Agavendicksaft und Kokosblütenzucker verwende ich sehr gerne. Auch deine Bilder sehen sehr ansprechend aus. Gibt es in den Kochbuch auch Smoothiebowlrezepte? Ich habe mich bis lang noch nicht an Bowls versucht, würde sie aber gerne einmal ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja es sind so einige Bowl-Rezepte enthalten. Auch eine Green Smoothie Bowl.
      Für den Preis kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Gerade, wenn man viele der Zutaten eh Zuhause hat.
      LG

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.